Wann funktioniert eine Zone nicht?

Eine Zone wird zur blossen Alibi-Uebung, wenn sie lediglich bei der Einfahrt signalisiert ist und auf die notwendigen, gestalterischen Massnahmen verzichtet wurde, die das Fahren mit hohem Tempo verhindern sollen. Fehlt es an Verkehrsberuhigungsmassnahmen, vergisst der Autolenker, dass er sich in einer speziellen Zone 6 2 Funktion und Prinzip befindet. Derselbe Effekt kann auch auftreten, wenn die Zone zu gross ist. Wird eine Zone als solche erkannt, dann akzeptiert sie der Verkehrsteilnehmer in der Regel auch, und er fährt spontan langsamer. Ideal wäre die Zone, wenn eine spontane Temporeduktion einzig durch die Ausgestaltung ausgelöst wird, ohne dass eine Signalisierung nötig wäre.

Quelle TCS Broschüre Zonen unter der Lupe weitere Auszüge folgen