Wie spielt sich der Verkehr in einer Zone ab?

Verkehrsberuhigungsmassnahmen motivieren die Verkehrsteilnehmer, besonders rücksichtsvoll zu fahren. Mit der Aufhebung der Vortrittssignale haben die Fahrzeugführer vor jeder Kreuzung ihre Geschwindigkeit zu mässigen und gegebenenfalls anzuhalten. Ist das Kreuzen heikel oder unmöglich, so muss das vortrittsbelastete Fahrzeug (auf der Strassenseite des Hindernisses) anhalten und dem Gegenverkehr den Vortritt lassen, was ebenfalls zur Verkehrsberuhigung beiträgt. In Begegnungszonen verlangsamen die vortrittsberechtigten Fussgänger und die fahrzeugähnlichen Geräte den Verkehr noch zusätzlich.

Quelle TCS Broschüre Zonen unter der Lupe weitere Auszüge folgen