Was ist von Tempo-30 generell zu halten?

Ohne zusätzliche Massnahmen (zur Verkehrsberuhigung) wird Tempo-30 generell (oder flächendeckend) von den Verkehrsteilnehmern schlecht eingehalten.
Eine Abnahme der Verkehrsdisziplin wurde
festgestellt. Das Ziel – durch generelle Temporeduktionen Unfälle zu vermeiden – wird   nicht erreicht. Eine solche Vorschrift wäre nicht nur unangepasst, sondern stünde klar im Widerspruch zum Volkswillen, der am 4. März 2001 mit überwältigender Mehrheit seinen Ausdruck fand; ganz zu schweigen von den enormen Kosten. Denn eine wirksame flächendeckende Einführung von Tempo-30 würde eine Umgestaltung des gesamten Innerortsnetzes bedingen.

Quelle TCS Broschüre Zonen unter der Lupe