Argumente gegen Flächendeckendes Tempo 30

  • Scheinsicherheit (Das Entfernen von Zebrastreifen etc. soll die Strasse sicherer machen?), Tempo 30 Tafeln werden die Fahrer ohne Verantwortungsbewusstsein ihre Fahrweise in Quartieren wohl kaum ändern.
  • Mehr Ideologie als Sachlösung ? – Das Stimmvolk hat den Vorstoss am 23. November 2012 abgelehnt).
  • Keine Rechtfertigung für dieses Begehren, da Unfallstatistiken und konkrete Zahlen fehlen. Eine Unfallverminderung dank Flächendeckendem Tempo 30 ist somit nicht belegbar.
  • Geschwindigkeitsmessungen an der Käterlistrasse haben bewiesen dass in der Regel nicht schneller als 40 Km/h gefahren wurde.
  • Strassenverengungen und Schikanen behindern Rettungsfahrzeuge Landwirtschaftsfahrzeuge und gefährden Fahrradfahrer unnötig.
  • Unsere Forderung, die Polizei soll die bestehenden Gesetze besser kontrollieren und gefährlichem und unvernünftigem Verhalten im Straßenverkehr einen Riegel schieben.